Persönliche Werkzeuge

Messer - ein erfolgreiches Familienunternehmen

Aus GaseWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan Messer
Stefan Messer
Seit über 100 Jahren operiert die Familie Messer im Industriegase-Geschäft. Und das sehr erfolgreich – sie schuf den größten privat geführten Anbieter dieser Branche weltweit. Frontmann der Familie ist heute Stefan Messer. Und er hat sich unlängst in doppelter Weise um die Stärkung seines Traditionsunternehmens verdient gemacht. Seine Vorfahren hatten 1956 den Gase-Spezialisten mit der Knapsack Griesheim, einer Hoechst- Tochter, fusioniert – und dabei die Mehrheit verloren. Die neue Messer Griesheim blieb bis 2001 im Hoechst-Verbund. Als der Pharmabereich von Hoechst damals mit Rhone-Poulenc zur Aventis verschmolz, stand die Industriegase-Tochter als Fremdkörper da und wurde an eine Gruppe Finanzinvestoren verkauft. 2004 gelang der Familie, angeführt von Stefan Messer, der große Coup: Sie kaufte alle Anteile an der Gase-Company zurück. Allerdings musste sie dabei in einen sauren Apfel beißen. Die Messers mussten sich darauf einlassen, dass sie bis Mai 2007 in Deutschland, Großbritannien und in den USA keine Geschäfte in der Industriegasebranche betreiben durften. Und ein weiteres Jahr im Anschluss daran dürfen sie den Namen Messer nicht verwenden. Das Ende dieser zweiten Sperrzeit ist nun in Sicht. Und schon hat Stefan Messer die Weichen gestellt, um Messer wieder zu einem auch in Deutschland unter dem eigenen Namen aktiven Unternehmen zu formieren. In Sulzbach, nicht zufällig unter gleicher Postadresse wie die Messer Group, gründete der Start-up-Unternehmer Stefan Messer die Firma Gase.de. Geschäftszweck: Industriegase für den deutschen Markt herstellen und vertreiben. Perspektive: Keimzelle für das neu aufzubauende Deutschandgeschäft der Messer Group.

---

Seit dem 7. Mai 2008 schreibt Messer mit der Messer Industriegase GmbH [1] mit Sitz in Sulzbach seine 110-jährige Unternehmensgeschichte [2]in Deutschland weiter fort.


[Bearbeiten] Quelle

  • Artikel, Unternehmerbrief, Erfolgreiche Familienunternehmen, Juli 2007